Untitled

Training

Ab 08.07. trainieren wir wieder Mittwochs und Freitags! Weiterhin nur nach Anmeldung. Was ihr machen müsst, um am Training teilzunehmen, findet ihr hier.

im Sommer

wie

im Winter

Unsere Mitglieder bleiben fit! Zweimal wöchentlich hast Du die Möglichkeit unter Anleitung geschulter und motivierter Übungsleiter deine Ausdauer, Kraft, Koordination und Apnoe-Fähigkeiten in unserem Schnorcheltraining zu trainieren. Die Übungsvariationen sind vielseitig und tragen, genau wie das Üben mit dem Tauchgerät selbst, zur Sicherheit beim Tauchen bei. Wie so eine Trainingsstunde bei uns aussehen könnte, siehst du weiter unten bei Trainingsinhalte.
Trainiert wird dabei meist in zwei Gruppen: Jugendliche und Erwachsene.

Gerne laden wir Dich ein, uns unverbindlich im Training zu besuchen.

Trainingszeiten

JahreszeitWann?Wo?
Winter (September - April/Mai)Montag und Mittwoch
19:30* - 21:00 Uhr
Murkenbach Hallenbad (Montag: Haupteingang; Mittwoch: Eingang Schulbad)
Schönaicherstraße 75
71032 Böblingen
Früh-/Spätsommer (Mai, Juni, September)Mittwoch und Freitag
19:15** - 20:45 Uhr
Freibad Böblingen
Silberweg 14
71032 Böblingen
Sommer (Juli, August)Mittwoch und Freitag
19:45*** - 21:15 Uhr
Freibad Böblingen
Silberweg 14
71032 Böblingen

*) 19.45 Uhr im Wasser **) 19.30 Uhr im Wasser ***) 20.00 Uhr im Wasser

Ab 19.06.20 trainieren wir wieder im Freibad.

Trainingsinhalte

Damit du Dir besser vorstellen kannst, wie so ein Schnorchel-Training bei uns aussehen könnte, skizzieren wir hier eines exemplarisch.

Einschwimmen (19.45 – 20 Uhr): Um zu Beginn des Trainings uns aufzuwärmen, steht zu Beginn eines jeden Schnorcheltrainings 10-15 Minuten einschwimmen auf dem Programm. Dabei starten wir mit unserer gesamten ABC-Ausrüstung (Schnorchel, Maske, Flossen) und jeder schwimmt in dem von ihm gewählten Tempo, (meist) im Kraulstil sich ein paar Runden ein.

Gemeinsamer Trainingsbeginn (20 Uhr) – Ab jetzt gestaltet der für dieses Training verantwortliche Übungsleiter die Inhalte:
Begonnen wird heute mit einem kleiner Krafteinheit im Wasser. Wir schwimmen abwechselnd nur mit den Armen im Kraul- und Bruststil und danach nur mit den Beinen im Kraul- und Delfinstil für einige Runden. Ergänzt wird dieser Block durch die koordinative Übung ‚gleichzeitig mit dem rechten Arm und dem Linken Bein‘ schwimmen, also überkreuz – und natürlich anders herum. Nun bilden wir zweier Teams und ziehen und schieben uns gegenseitig durch das Wasser. Das heißt der eine hängt sich an die Flossen des anderen und der Vordere zieht nur mit Hilfe seiner Arme oder der Hintere schiebt mit den Flossen. Durch die Variation der Stile und Fokussierung der einzelnen Gliedmaßen können wir hier gezielt Kraft aufbauen und unsere Ausdauer in diesen Bereichen verbessern. Als kleinen Krafttest machen wir noch ein kleines „Schiebeduell“ in den Zweiertems – die beiden legen sich gegenüber ins Wasser und versuchen den jeweils anderen mit Hilfe ihres Flossenschlags weg zu drücken.

Nun verlassen wir die Wasseroberfläche und „tauchen ab“. Hier beginnen wir mit dem Waltauchen. Diese Übung bedeutet wir tauchen stilgerecht (energieeffizient und ohne Wasserspritzen) ab und direkt wieder auf – das wird auf einer Bahn mehrmals wiederholt. Um unsere Lunge etwas zu beanspruchen, wird auf der zweiten Runde an der Wasseroberfläche nur einmal kurz eingeatmet und sofort wieder abgetaucht. In Runde drei halten wir einmal an der Wasseroberfläche die Luft an und atmen nur jedes zweite Mal ein.
Um unsere Lunge noch etwas mehr zu beanspruchen erhöhen wir die unter Wasser zurück gelegte Tauchstrecke auf eine halbe Bahn (12 m). Wir tauchen erst eine halbe Bahn und schwimmen die zweite Hälfte für mehrere Runden. Je nach Trainingsziel machen wir dies in verschiedenen Geschwindigkeiten – zum Beispiel wird an der Wasseroberfläche schnell geschwommen, unten langsam getaucht oder auch anders herum. Um solche Übungen noch zu erschweren, nehmen wir gelegentlich Gegenstände mit Auftrieb hinzu. So wird in diesem Fall mit einem Schwimmbrett die Übung durchgeführt – über und unter Wasser! Zum Abschluss gibt es dann noch eine kleine Teamstaffel, bei der auch die taucherischen Fähigkeiten gefragt sind. Überall im Becken liegen Ringe verteilt – manche näher, manche weiter entfernt. Zwei Teams müssen so schnell wie möglich so viele Ringe wie möglich zurück an den Beckenrand bringen, natürlich schwimmt/taucht dabei immer nur einer eines jeden Teams. Also schnell zum ausgewählten Ring hinschwimmen – abtauchen – und den ganzen Weg zurück zum Beckenrand tauchen. Wer am Ende mehr Ringe am Rand hat gewinnt!

So wie wir ein Training beginnen beenden wir es auch – Ausschwimmen (20.45 Uhr): Jeder schwimmt in seinem Tempo und gewählten Stil noch einige Runden aus und dann heißt es – vielen Dank fürs Training und ab unter die Dusche!

So könnte ein Training mit dem Fokus auf Kraftausdauer in Kombination mit Streckentauchen aussehen. Dafür können die Trainer die verschiedensten Hilfsmittel (mit Auftrieb oder auch Abtrieb) einsetzen und so immer neue Trainingsvariationen anbieten. Diese werden natürlich auch in Abhängigkeit vom Kraft- und Fitnesslevel der einzelnen trainierenden gewählt und so lassen sich innerhalb des selben Trainings für verschiedene Personen auch verschiedene Schwierigkeitsgrade integrieren.

Im nächsten Training könnte dann dafür die Koordination im Fokus stehen, die beispielsweise mit Toren, wie auf dem Bild zu sehen, trainiert werden kann. Auf dem Bauch oder auf dem Rücken durchs Tor tauchen, oder eine Rolle durchs Tor machen – natürlich ohne es dabei zu berühren.

Was wir so im Training abseits von unserm klassischen Schnorcheltraining machen, siehst du hier:

Gerätetraining

Immer am ersten Montag des Monats (im Sommer Mittwoch) (z.B. 05.06.2019) findet ein Gerätetraining statt, um jedem die Möglichkeit zu bieten, für den anstehenden Tauchschein zu trainieren, aber auch abseits davon in Übung zu bleiben.

Um dies organisieren zu können, bitte wir auch jeweils bis Freitag vorher bei Dieter (ausbildung(at)svb-tauchen.info) zu melden, damit wir wissen wer mit trainieren möchte. Aus logistischen Gründen muss die Ausrüstung auch selbst beim Gerätewart (Michael) ausgeliehen werden.

Trainings-Equipment

Benötigte Ausrüstung für unser Schnorcheltraining: Hallenbadflossen, Maske, Schnorchel und normale Badekleidung