Plansee 2020

Bericht von Andreas Scholz

Trotz Corona konnten wir dieses Jahr unser Tauchwochenende am Plansee vom 24-26. Juli durchführen. Durch die verschärften Hygienebedingungen, war der Ablauf zwar etwas anders als gewohnt. So konnten wir z.B. nicht in größeren Gruppen zusammensitzen. Auch der Ausbildungsbetrieb konnte nicht in gewohnter Art durchgeführt werden, da die Abstandsregeln eingehalten werden mussten. So waren keine Partnerübungen, wie z.B. Wechselatmung möglich.

Dennoch fanden sich 14 Taucher und ca 10 Begleitpersonen im Tauchercamp, auf dem Campingplatz, im Hotel Forelle, sowie in der Almhütte ein, um ein harmonisches Wochenende zu verbringen. Das Wetter war diesmal überwiegend auf unserer Seite, so dass wir nur zwei kurze Schauer erleben mussten.

Dass wir uns um unseren Nachwuchs keine Sorgen machen müssen, haben unsere Jugend mit Marc, Christian und Felix mit guter Leistung und Disziplin unter Beweis gestellt. Haben sie erst kürzlich ihre SK Orientierung und Gruppenführung absolviert und somit die Voraussetzung für den Erwerb der nächsten Brevetstufe Silber gelegt. Auch Florian H. konnte sein SK Orientierung mit Erfolg abschließen. Zusätzliche Nachttauchgänge am Freitag und Samstag rundeten die Tauchgänge ab, obwohl die Sicht dieses Jahr nicht so gut war, wie gewohnt.

Im Namen aller Ausbilder bedanke ich mich nicht nur bei allen Teilnehmern für den kameradschaftlichen Umgang untereinander, sondern auch bei den Partnern und vor allem Eltern der Jugend, die erst durch ihre tolle Unterstützung eine solche Ausbildung ermöglichen.

So freuen wir uns schon auf ein Planseecamp 2021, mit dann hoffentlich wieder normalen Bedingungen.

Facebookmail