Kerstin Brendle im Rugby-Olymp

Matthias Otten (29.11.2015) – Noch im Juli feierte Kerstin Brendle (Foto gemacht von Jörg Oertel) mit der Damen Nationalmannschaft in Cali die Weltmeisterschaft. Jetzt vier Monate später gewinnt Sie mit ihren Mitspielerinnen aus Stuttgart und Weinheim den Champions Cup (CC) in Berlin. Sie erreicht damit ihren bisherigen Höhepunkt ihrer UWR-Karriere und zieht mit dem Triple (WM, DM und CC) verdient in den Rugby-Olymp ein.

Auf dem Champions Cup kämpften vergangenes Wochenende die besten Vereinsmannschaften der Welt um den begehrten Titel. Nachdem sich die  deutschen Damen gegen Schweden, Spanien und Italien durchgesetzt hatten, mussten sie in der Finalrunde gegen Dänemark und Kolumbien zeigen was sie drauf haben. In zwei spannenden Spielen zeigten alle beteiligten Mannschaften Rugby auf höchstem Niveau. Mit einem 3:2 nach Strafstoßschießen (Kerstin konnte hier den entscheidenden Strafstoß halten) gegen Dänemark und einem 4:1 gegen Kolumbien setzten sich die Damen durch und feierten den lang ersehnten Titel.

Bamberg der deutsche Meister der Herren musste sich im Halbfinale den schnellen Orcas aus Kolumbien geschlagen geben und konnte so im letzten Spiel nur noch den dritten Platz gegen die Flippers aus Dänemark erkämpfen. In einem packenden Finale der Herren konnte sich dann Molde, mehrmaliger Gewinner und Titelverteidiger des Championscup, gegen die Orcas aus Kolumbien durchsetzen und ihren Titel verteidigen.

Gratulation an die deutschen Teams für eine starke Leistung und natürlich besondere Glückwünsche an Molde und die Damen der SG Stuttgart/Weinheim.

Ergebnisse und Aufzeichnungen der Spiele gibt es unter: uwr24.de

Facebookmail