Herbstwanderung der Jugend im Schönbuch

Samstagmorgen, 10 Uhr – der Nebel hängt tief über dem Schönbuch und eigentlich zieht es einen so gar nicht ins Freie. Aber abgemacht ist abgemacht und so starten wir, wenn auch durch die Krankheitswelle dezimiert, unsere Wanderung in den Schönbuch!

Der herbstlich bunte Schönbuch sorgt trotz dem anfänglichen Nebel für eine schöne Kulisse. Nach einigen Kilometern machen sich die ersten leeren Mägen bemerkbar – ein bisschen müssen sie aber noch warten. Denn was wäre eine Wanderung im Schönbuch ohne ein schönes Feuer und eine gegrillte Wurst!

Und so basteln sich die Mädels aus dem schon bereitgestellten Holz ein schönes Feuer und wir können unsre leeren Mägen füllen. Passend dazu hat sich jetzt auch endlich die Sonne sich ihren Weg durch den Nebel gebahnt – das macht es gleich viel schöner! Und so treten wir gestärkt den Heimweg an und genießen die Sonnenstrahlen und den jetzt wirklich bunt strahlenden Wald.

 

 

 

Facebookmail