Gelungener Start für das Unterwasserrugby-Team der SV Böblingen

Nach der packenden Saison 2011/12 starteten die Böblinger Unterwasserrugbyspieler am vergangenen Sonntag mit zwei Siegen erfolgreich in die neue Saison der 1. Bundesliga Süd.
Auf dem Plan standen wichtige Spiele gegen Bamberg, Heilbronn und Freiburg. Im ersten Spiel gegen Bamberg war Schadensbegrenzung die klare Devise. Der vielfache deutsche Meister und klare Favorit hatte die Böblinger im Vorjahr zweimal deutlich zweistellig nach Hause geschickt. Leider war auch dieses Mal kein Kraut gegen die Bamberger Angriffskunst gewachsen und nach dem Abpfiff stand es 13:0 für den Tauchclub aus Bamberg. Das zweite Spiel war wie erwartet deutlich spannender, da Heilbronn und Böblingen auch in diesem Jahr wieder um den Klassenerhalt kämpfen werden. Hochmotiviert starteten beide Mannschaften ins Spiel, und es ergaben sich auf beiden Seiten Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Erst in der zweiten Hälfte des Spiels gelang es dem Böblinger Team nach einem Angriff von Klaus Gummert und Matthias Otten das erlösende 1:0 zu erzielen. Die weiteren Angriffe der Heilbronner hatten nicht mehr die Durchschlagskraft um die Böblinger Abwehr zu durchbrechen und so stand Böblingen nach 30 Minuten Spielzeit als Sieger fest.

Für die letzte Begegnung stand der langjährige Gegner aus Freiburg auf dem Plan. Wie schon gegen Heilbronn war klar, dass dieses Spiel sehr eng ausgehen würde. Bereits nach wenigen Minuten fanden die Böblinger zu ihrem Spiel und setzten sich am Freiburger Tor fest. Nahezu die gesamte erste Hälfte waren die Böblinger in Ballbesitz und drückten die Freiburger in die eigene Spielfeldhälfte zurück. Dennoch konnte das entscheidende Tor erst nach einem Angriff der Freiburger in der zweiten Halbzeit erzielt werden. Michael Hartmann setzte zum Konter an und räumte die überraschte Freiburger Abwehr aus dem Weg, nach einem geschickten Pass auf Gundolf Kopp konnte dieser den Ball im Tor versenken.

Das Böblinger Team hatte so mit nur zwei erzielten Toren die optimale Ausbeute von sechs Punkten geschafft.  Die Mannschaft des SV Böblingen steht nach dem ersten Spieltag in der ersten Bundesliga Süd auf dem dritten Platz, punktgleich mit dem deutschen Vize-Meister aus Malsch.

Facebookmail